News

Aktuelle Meldungen

5. Oktober 2017

Oberbürgermeister Thomas Geisel präsentiert das neue Projekt der IDR auf der Expo 2017 - am Einfahrtstor zum Gewerbegebiet Theodorstraße entsteht ein städtebauliches Highlight

Bei den Flächen an der Theodorstraße handelt es sich ursprünglich um landwirtschaftlich genutzte Flächen, die als Erweiterungsfläche für die Industrieunternehmen der Stahlrohrproduktion vorgesehen waren. Als sich im auslaufenden Jahrhundert die Pläne für die Erweiterung des Röhrenwerkes nicht mehr realisieren ließen, wurden die Flächen für eine gewerbliche Nutzung vorgesehen. Insbesondere auf eine Büronutzung von in der Regel fünfgeschossigen Gebäuden zielte der Bebauungsplan aus dem Jahre 2006 ab.

Um geänderten Marktbedingungen Rechnung zu tragen, wird nun ein zurückliegender Teil dieser Gewerbeflächen für eine Fachmarktnutzung vorgesehen. Als Kompensation für die hierdurch entfallenden Büroflächen soll vorne, an prominenter Stelle im Kreuzungsbereich, dem Einfahrtstor zur Theodorstraße, ein städtebauliches Highlight entstehen. Die Aufgabe, eine Landmarke an dieser exponierten Stelle zu entwickeln, hat die Industrieterrains Düsseldorf Reisholz AG (IDR AG) als Grundstückseigentümer gerne übernommen. Die Geburtsstunde des Projektes I-u der IDR AG. Direkt am Kreuzungsbereich der „Theodorstraße“ und „Am Hülserhof“ steht als architektonisches Highlight das 15-geschossige Bürogebäude, das „Groß-I“ des Projektes I-u. Das „kleingeschriebene u“ des Projektnamens versinnbildlicht die zwei dahinter liegend angeordneten, jeweils 7-geschossigen Riegel des Bürokomplexes. Diese drei Baukörper sind durch jeweils zweigeschossige Querriegel, die die Eingangsbereiche, Foyers, Besprechungsräume und Kantinen beherbergen, verbunden. Insgesamt werden hier circa 27.000 m² Bruttogeschoßfläche mit modernster Architektur in hochwertigster Ausstattung entstehen. Eine Tiefgarage rundet das Angebot ab.

Das Baugrundstück verfügt über eine optimale Lage mit unmittelbarer Verkehrsanbindung an zwei Bundesautobahnen (A 52 und A 44), die Nähe zum internationalen Flughafen und zur Messe Düsseldorf und einer ÖPNV-Haltestelle vor der Haustüre.

Die Multifunktionshalle ISS-Dome – ebenfalls eine Projektentwicklung der IDR AG – befindet sich schräg gegenüber. Hier können Kongresse und Firmenveranstaltungen jeder Art durchgeführt werden.

Zur Umsetzung dieses ambitionierten, hochmodernen Vorhabens ist die Anpassung des Planungsrechtes erforderlich, die öffentlich-rechtlichen Schritte hierzu werden zur Zeit in der Landeshauptstadt Düsseldorf gemacht.
 

15. September 2017

IDR AG ist erneut Trikotsponsor der Jugendmannschaften von Fortuna Düsseldorf

Auch für die Fußballsaison 2017/18 ist die IDR AG wieder Trikotsponsor der Jugendmannschaften von Fortuna Düsseldorf. Die beiden Vorstände Ekkehard Vinçon (links) und Manfred Kornfeld (rechts) waren dabei, als sich die U17-Mannschaft in den brandneuen IDR-Trikots in der Esprit-Arena präsentierte.

22. Juni 2017

IDR unterstützt die Tour de France in Düsseldorf als Premium Sponsor

Im Rahmen ihres Sponsorings für den Grand Depart der Tour de France 2017 in Düsseldorf erwarb die IDR einen Original-Abzug des Werks von Andreas Gursky mit dem Namen „Andreas Gursky, Tour de France II, 2016“. Der weltweit renommierte Künstler und Professor an der Düsseldorfer Kunstakademie erschuf das Kunstwerk exklusiv für das Großereignis in Düsseldorf. 

In feierlicher Atmosphäre im Jan-Wellem-Saal im Rathaus der Stadt Düsseldorf überreichte Herr Oberbürgermeister Thomas Geisel das Werk von Andreas Gursky den Vorständen der IDR AG, Manfred Kornfeld (1. v. links) und Ekkehard Vinçon (2. v. rechts).

 

11. Mai 2017

IDR AG feiert Richtfest für die neue Albrecht-Dürer-Schule in Düsseldorf-Benrath

Knapp sieben Monate nach der Grundsteinlegung für die neue Albrecht-Dürer-Schule im Stadtteil Benrath, fand heute, am 11. Mai 2017, das Richtfest statt. Damit schreiten die Bauarbeiten für das Berufskolleg planmäßig und in großen Schritten voran. Das 70-Millionen-Euro-Projekt soll im ersten Quartal 2018 fertiggestellt sein und bildet das zentrale Element innerhalb des Wohnquartiers „Neue Paulsmühle“. Für die Planung und Entwicklung des gesamten Quartiers zeichnet die Industrieterrains Düsseldorf-Reisholz AG (IDR AG) verantwortlich. Am feierlichen Richtfest für den Schulneubau nahmen auch der Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Düsseldorf, Thomas Geisel, sowie Andreas Ehlert, Präsident der Handwerkskammer Düsseldorf, teil. 

v.l.n.r.: Architekt Dirk Tillmann vom Düsseldorfer Büro RKW Architektur+, Manfred Kornfeld, Kaufmännischer Vorstand IDR AG, Ekkehard Vinçon, Technischer Vorstand IDR AG, Oberbürgermeister Thomas Geisel  und der Präsident der Handwerkskammer Düsseldorf Andreas Ehlert beim feierlichen Richtfest für die Albrecht-Dürer-Schule in Benrath.